Sommer 2006

 
Sommeraktivitäten im Jahr 2006
 
Nachdem wir die Hundesaison beendet hatten,wartete erst einmal Arbeit
auf uns. Im Job und natürlich auch an und in unserem Haus.
Ausserdem bekam unsere Katie ihre Welpen ,die uns viel Spass
bereiteten. Leider wurde Linus schwer krank und starb im Alter von 7
Wochen. Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie es uns ging!
Loony lebt heute bei Anja und David in Senzig und mischt Alle so richtig
auf.Selbst Kimo kommt mit seinen Frechheiten nicht so richtig klar.
 


Lozen haben wir behalten ,obwohl nach diesem ausgeprägten Läufig-
keitenjahr,frag ich mich, wo soll das noch mit den vielen Weibern hin-
führen.Sie ist wie Katie like a Sunshine! Immer gut drauf ,lebhaft und ver-
spielt.Alle, Mädels und Jungs finden sie nur TOLL!
Toben, hat seit Lozen eine ganz neue Dimension bekommen.

Unsere Wurfplanung mit Hexe und Elroy hat nicht geklappt, sie fand ihn
zwar süß und jetzt was Kinder nicht lesen sollten! Seine Zunge fand bei
ihr reichlich Genuss,aber besteigen liess sie ihn nicht -typisch! Frau!
Nach tagelangen Versuchen und gut zureden ,ging nichts.
Elroy testete immer an, wurde dann heftigst gemassregelt und unser
Gentlemen liess es dabei beruhen.
Aus Verzweiflung probierten wir Fatso aus, er nicht so ein Gentlemen
deckte sie sofort , hing aber nur Sekunden und brachte sich in Sicherheit.
Danach war die Läufigkeit zuende.
Leider kam aus diesem Deckakt nichts heraus,wahrscheinlich war es zu
spät.

Für den Sommer hatten wir uns vorgenommen , einen Teil unserer abge-
gebenen Hunde zu besuchen.
So besuchten wir Jarl und seine Kumpels in Sommerfeld . Wir freuten uns
alle wieder zusehen und hatten einen schönen Tag bei Katrin ,Stena und
Andy.
Am nächsten Tag ging es weiter nach Senzig um Loony zu überraschen.
Wir dachten er würde sich tierisch freuen,aber like Loony musste er erst
darüber nachdenken.Man konnte richtig sehen wie sein Kopf qualmte.
Irgendetwas stimmt hier ganz und garnicht!
Was erwartet man von mir? Armer Kerl ! Irgendwann schien es auch für
ihn normal.Und er wurde lockerer-alle anderen freuten sich über unseren
Besuch aufrichtig-vielleicht mit Ausnahme von Fjell der seit seinem ersten
Kontakt mit Uwe, sichtlich Probleme mit ihm hat-er mag es halt nicht wenn
man ihn auf den Kopf stellt!
Es war jedenfalls ein ganz tolles Wochenende.
Vielen Dank noch einmal an Familie Kalusche ,insbesondere dem Keks-
fresser-du hast uns wieder so richtig zum Lachen gebracht und
Anja und David. Mal sehen wann wir so ein Wochenende wiederholen.

Als nächstes planten wir Sparrow in Östereich zu besuchen,nachdem
alles abgesprochen war,ging es los.
Wir waren das erste Mal in Östereich und mein Gott sind die Berge hoch!
Die Freude war riesig uns wieder zu treffen.Sparrow jetzt genannt
Spirrow kaute gleichmal stundenlang auf meinem Kinn rum und ver-
suchte unsere Köpfe zuverschlucken-hab noch nie einen Husky gesehen
der sein Maul soweit aufbekommt.
Sylvia und Chris zeigten uns die Umgebung ,die wirklich atemberaubend
ist. Am schönsten fand ich es oben auf der Alm! Dort war es unglaublich!
Schade das Sylvia nicht dabei sein konnte.
Es war ein schönes Wochenende und ich möchte mich bei euch auf
diesen Weg nochmal bedanken.Apropos was macht das Malzbier?

Aus Zeitgründen schafften wir es in diesen Jahr leider nicht,Jämtli und
Janaka in der Schweiz bei Helga und Jaco zu besuchen.Dies ist aber nur
verschoben und nicht aufgehoben.2007 ist ja auch noch ein Jahr.
Dann kommen wir bestimmt dazu!
Danke für euer Verständnis und die schönen Bilder von den Beiden!

 

Der Sommer ist zu Ende und wir freuen uns auf die nächste Saison mit
unseren Hunden!
Hoffentlich ist es bald kalt genug um richtig lang trainieren zu können.
Für den nächsten Winter ist natürlich Schweden angesagt, erst einmal
ist kein Rennen geplant ,wir wollen in erster Linie die Lütten antrainieren
und Urlaub machen,lange Trails geniessen und fahren ,fahren,fahren!
Mal sehen was das Jämtland noch für uns bereit hält!

 

 

 

 

 

 

 

 
   
   
   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok